direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kursinhalt: 0432 L 301 VL Kommunikationsnetze

Einleitung
Diese Veranstaltung ermöglicht den Einstieg in die Problematik der Kommunikationsnetze. Zunächst werden, die für Kommunikationsnetze wichtigen Protokollmechanismen, systematisch betrachtet. Dieser Basis folgt eine Darstellung von alternativen Protokollarchitekturen. Deren spezielle Ausprägung wird Anhand typischer Lösungen, wie Telefonnetze, lokale Netze, Internet und Anwendungsdienste, detailliert analysiert.
Ausgewählte Umsetzungsstrategien dieser Lösungen werden im begleitenden Praktikum vertieft.
Dieses Modul stellt das Basismodul für die Lehrveranstaltungen des Fachgebietes Telekommunikationsnetze dar.
Die Inhalte im Einzelnen
  • Grundkonzepte der Kommunikation
  • Grundlagen der Nachrichtentechnik (Kanaleigenschaften, analoge und digitale Übertragung), Bitsynchronisation
  • Leitungs- und Paketvermittlung, Multiplexverfahren
  • Telefonnetze
  • Das ISO-OSI Schichtenmodell, Protokollmechanismen
  • Fehlererkennung und -behebung, Flusskontrolle, Framingverfahren zum Zugriff auf ein gemeinsames Medium (Medium Access Control, MAC)
  • Local Area Network (LAN)-Technologien, insbesondere die Familie der 802.x-Protokolle wie z.B. Ethernet und Wireless LAN, Link Layer Protokolle (HDLC)
  • Aufbau großer Netze aus Teilnetzen, Weiterleiten von Paketen, Wegewahl (Routing) von Paketen
  • Verbindungsmanagement, Flusskontrolle und Überlastabwehr
  • Das Internet, Architektur und Protokolle im Internet
  • Dienstqualitätsunterstützung in Paketbasierten Netzen
  • Einheitliche Darstellung von Information in heterogenen Systemen, Nutzung entfernter Rechner (Remote Procedure Call)
  • Applikationsdienste und -protokolle: Web, Multimedia, Übertragung
Hinweise
  • Unterrichtssprache des Moduls ist Deutsch. Der Foliensatz ist auf Englisch.
Voraussetzungen
Für die Vorlesung ist ein Basiswissen in Nachrichtenübertragung oder Rechnernetze und verteilte Systeme hilfreich, die relevanten Begriffe werden in der VL jedoch wiederholt, so dass die Veranstaltung eigenständig ist.
Programmierkenntnisse in C/C++ sind empfehlenswert. Bei Bedarf können sie auch z.B. im C-Kurs der Freitagsrunde nachgeholt werden. Zusätzlich ist eine gewisse Programmiererfahrung in einer UNIX-Programmierumgebung hilfreich.
Examen
  • Die Prüfung dieser Veranstaltung findet durch eine Klausur statt
  • Die Klausur wird nur noch im selben Semester wie die VL angeboten. Die neuen Termine sind in der Regel Ende Februar und Anfang April.
  • Für die Teilnahme an der Klausur ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich
Zugehörige Module
Vorlesung:
Praktikum:
Praktikum
Das Praktikum dient der Vertiefung des Stoffes der VL Kommunikationsnetze anhand von praktischen Experimenten und vertiefenden Rechenaufgaben.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions