direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Kursinhalt: Projekt Kommunikationstechnologien

Einführung
Die Teilnehmer eines Projektes sollen sich in kleinen Gruppen (2-3 Personen) möglichst selbstständig mit einer größeren, gemeinsam zu lösenden Aufgabe befassen. Sie sollten dabei neben der Erbringung der technischen Leistung gleichzeitig Praxis in der Organisation und Abwicklung von Projekten und bei der Arbeit innerhalb eines Teams bekommen.

Es ist nicht ausreichend, die Aufgabe bis zum Abgabetag irgendwie zu lösen, sondern sie soll auf eine strukturierte und geplante Art und Weise angegangen werden. Konkret: nach einer kurzen Einarbeitung in die Problemstellung soll ein Meilensteinplan entwickelt werden, anhand dessen der Fortgang der eigenen Arbeit kontrolliert werden kann. Es wird im Voraus ein fester Abgabetermin festgesetzt, der nicht überzogen werden darf.

Im Meilensteinplan soll festgelegt werden, welcher Teil des Projektes bis zu welchem Termin fertiggestellt sein soll und wieviel Zeit (in Arbeitsstunden/-tagen) dafür jeweils angesetzt wird. Dieser Plan soll der Gruppe eine Kontrolle darüber ermöglichen, wie weit angestrebter und tatsächlicher Projektverlauf auseinanderklaffen. Ein Meilensteinplan setzt voraus, daß bereits ein hinreichend fundierter Überblick über die Aufgabe und die Lösung vorhanden ist - die Teilnehmer sollen das Thema also geordnet angehen, d.h. es soll zuerst spezifiziert, dann erst implementiert werden. Ein wichtiger Gesichtspunkt ist dabei auch die Dokumentation: damit die Ergebnisse und Modelle auch später noch verwendet werden können, müssen diese ausreichend und für Dritte verständlich dokumentiert werden. Die dafür vorgesehene Zeit muß ebenfalls in der Meilensteinplanung vorgesehen werden. Das Projekt ist arbeitsintensiv. Die angesetzten 3 bzw. 6 Stunden pro Woche sind mit den üblichen Multiplikationsfaktoren für zusätzliche Heimarbeit im Zeitbudget einzuplanen.

Den Teilnehmern werden von den Betreuern die wichtigsten Unterlagen ausgehändigt. Sie sollen aber selbstständig nach weiterer Literatur suchen.
Der grobe Ablauf des Praktikums könnte wie folgt aussehen:
  • Literatur sichten und ggf. mehr beschaffen
  • Grobe Lösungsskizze entwickeln, Meilenstein- und Zeitplan entwerfen
  • Modell und Umgebung erstellen, ggf. ist für die verwendeten Tools eine Einarbeitungsphase erforderlich
  • Planung der Experimente erstellen
  • Simulationen bzw. Messungen durchführen
  • Dokumentation des Modells und der Umgebung erstellen
  • Ergebnisse auswerten und formulieren
Allgemeine Zeitplanung:
  •   1. Woche - Vorstellung des Konzeptes, Vorstellung der Aufgaben, Einteilung
  •   2. Woche - Kickoff-Termin, Ausgabe der Unterlagen
  •   3. Woche - Vorstellung der Projektplanung
  •   6. Woche - erster Meilenstein
  • 10. Woche - zweiter Meilenstein
  • 14. Woche - dritter Meilenstein, Abgabe
  • 15. Woche - Nachbereitung - Abschluß
Zu den Meilensteinterminen stellen die Gruppen ihre Zwischenergebnisse vor; legen dar, inwieweit diese mit ihrer Zeitplanung übereinstimmen und schildern die nächsten Schritte. Es besteht bei allen Terminen Anwesenheitspflicht. Ausnahmen davon müssen mit dem Betreuer abgesprochen sein.
Zugehörige Module

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe